URRecht – unsere Zeitschrift

Anlässlich des Fakultätsjubiläums und zu Ehren der Fakultät erschien am 8. Dezember 2017 erstmals die URRecht – die Zeitschrift unseres Alumnivereins.

Die URRecht möchte eine Zeitschrift von (ehemaligen) Studierenden für Studierende sein und wird künftig  mindestens einmal jährlich erscheinen und allen Mitgliedern und Studierenden der Fakultät zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns über zahlreiche Beiträge und natürlich auch über die Schaltung von Werbeanzeigen. Melden Sie sich gerne bei Andreas.Gietl@ur.de.


Aufsatzwettbewerb 2018

Der Alumniverein der Juristischen Fakultät Regensburg will mit der jährlich kostenlos erscheinenden Zeitschrift URRecht den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern eine Plattform bieten, ihre Publikationen der Fakultätsöffentlichkeit bekannt zu machen.

Zu den Nachwuchswissenschaftlern gehören natürlich auch die Studierenden der Fakultät. Um diese an das wissenschaftliche Publizieren heranzuführen veranstaltet der Verein daher einen Schreibwettbewerb. Alle Studierenden der juristischen Fakultät sind aufgerufen, einen Beitrag für die Zeitschrift zu verfassen.

Der Wettbewerb untergliedert sich in zwei Kategorien. Gesucht werden ein didaktischer Beitrag und ein Fachbeitrag.

Das Thema ist für beide Kategorien frei wählbar, es kann sich dabei auch um eine abgewandelte Seminar- oder Studienarbeit handeln. Die beiden Gewinner erhalten jeweils 200 € für ihren Beitrag und ihre Aufsätze werden zusammen mit anderen Beiträgen im Heft abgedruckt und an der Fakultät verteilt.

Die Beiträge müssen bis zum 15.8.2018 an andreas.gietl@ur.de eingesendet werden.

Die Jury wählt anschließend die Gewinner aus.


Hier noch einige Hinweise für das Erstellen des Aufsatzes:

Die Beiträge müssen eine Länge von 25.000 bis 45.000 Zeichen inkl. Leerzeichen und Fußnoten aufweisen

Es muss sich in formaler Hinsicht um einen Aufsatz handeln (kein Gutachten, keine Seminararbeit)

Der Beitrag kann entweder didaktisch ausgerichtet sein, also sich als Lernmaterial an Studierende richten. Dabei kann es sich um einen Fall, Grundfälle oder um einen Aufsatz handeln

Alternativ kann sich um einen Beitrag zu einem Fachthema handeln, der sich nicht nur an Studierende richtet, sondern ein Thema auf wissenschaftlichem Niveau behandelt

Der Beitrag darf von bis zu drei Studierenden zusammen als eigene Leistung verfasst werden. Alle Autoren müssen an der Juristischen Fakultät der Uni Regensburg als Studierende immatrikuliert sein oder im Wintersemester 2017/18 dort immatrikuliert gewesen sein.